Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen
RSSPrint

Pfarrerin Ute Pfeiffer

19.01.2019

Guten Tag, liebe Leserinnen und Leser,

ich bin die Neue. Mein Name ist Ute Pfeiffer, ich bin ordinierte Pfarrerin der Berlin- Brandenburgischen Landeskirche. Die Kirchenleitung hat mich nun für ein paar Monate in`s Pfarramt in die Gemeinde Marzahn-Nord berufen. Ich verstärke damit das Team vor Ort, vor allem unterstütze ich die Kollegin Swetlana Bossauer. Ich übernehme zudem Gottesdienste in der Gemeinde Alt-Marzahn.

Ich bin seit nunmehr 28 Jahren im pastoralen Dienst in Berlin und Brandenburg tätig, in ganz verschiedenen Kontexten, meistens aber in sog. „Sozialen Brennpunktgebieten“. Mein pastoraler Schwerpunkt liegt in der Seelsorge, innerhalb und außerhalb der Kirchenmauern. Und gleichsam in der theologisch fundierten, zugleich für die Hörenden und ihre Lebenswirklichkeit  relevanten  Verkündigung biblischer Botschaften. Des Weiteren stehe ich ein für die Möglichkeit der Beichte, für Empathie und liturgische Sicherheit bei den Amtshandlungen, für neue Rituale und für ehrliche und offene Worte in einer Kirchengemeinde. Und ich finde es schön, wenn eine Gemeinde einen regelmäßigen Gebetskreis hat.

Vor meinem Theologie-Studium an der Humboldt-Uni zu Berlin habe ich schon einen „weltlichen“ Beruf erlernt. Ich bin Diplom-Rechtspflegerin. Die Erfahrungen und das Wissen aus meinen Jahren bei Gericht kommen auch meinem pastoralen Dienst zugute.  Vor einigen Jahren ließ ich mich dann noch nebenberuflich zur Mediatorin ausbilden. Denn auch in der Kirche gibt es Konflikte, bei denen professionelle Hilfe von Unbeteiligten sinnvoll sein kann, um Frieden zu finden.

Ich weiß nicht, wie lange ich in Ihren Gemeinden bleiben werde. Doch ich lade Sie herzlich ein, mit mir in’s Gespräch zu kommen. Möge der HERR die Zeit unseres Miteinanders segnen!

Ihre Pfarrerin Ute Pfeiffer